Platten

Rohspan- und Verlegeplatten

EUROSPAN® Rohspanplatten werden umweltschonend aus Resthölzern (65 bis 90 % Nadelhölzer) der Sägeindustrie und Forstwirtschaft sowie aus hochwertigem Holz aus der stofflichen Wiederverwertung erzeugt. Als Bindemittel wird ein hitzehärtender, äußerst formaldhydarmer Kunstharzleim verwendet. Der Härter ist chloridfrei.

Erhältlich sind Möbelplatten und Innenausbauplatten für den Trockenbereich, tragende Platten für den Feuchtbereich sowie Leichtspanplatten für den Innenbereich.

Spanplatten Echtholz funiert

Großes Sortiment an Echtholz furnierten Spanplatten

Beschichtete Platten der Marken FUNDERMAX und EGGER

Beschichtete Platten sind Spanplatten, die mit einem Dekor versehen direkt mit Melaminharz beschichtet werden. Durch diese Beschichtung macht die Plattenoberfläche unempfindlich gegen Wasser und Lösungsmittel. Verschiedenste Dekore und Oberflächen sind erhältlich. Häufige Einsatzgebiete sind der Möbel- und der Innenausbau.

Schichtstoff- und Laminatplatten

Als Laminat (v. lat.:lamina = Schicht) bezeichnet man ein Produkt, dessen mehrlagiger, duroplastischer Kunsstoff, durch Verpressen und Verkleben mindestens zweier Lagen gleicher oder Verschiedener Materialien entsteht.
Durch vielfältige Kombinationsmöglichkeiten können sich Eigenschaften und Einzelmaterialien ergänzen. Bevor der Begriff "Laminat" eingeführt wurde sagte man dazu auch "Schichtpressstoff".

Eigenschaften und Erscheinungsformen

Die üblichsten Schichtstoffe sind ca. o,5 bis 1,2 mm dick und werden bei ihrer Weiterverarbeitung mit Spezialklebern auf spzielle Trägermaterialien (z.B. HDF-Platten) aufgezogen.Häufigster Einsatzort solcher Laminatbeschichtungen ist sicherlich der bekannte Laminatboden. Weiterentwicklungen in punkto Strukturen und Oberflächen speziell für den Außenbereich, Techniken in Form von Biegsamkeit (sprich Postformingteile in Abhängikeit zur Stärke des Materials) sowie verschiedenster anderer High-Tech Einsatzgebiete machen es zu einem universellen Produkt.

Herstellungsverfahren

Generell unterscheidet man in der Herstellung zwei Verfahren: In der (ursprünglichen) Herstellungsweise werden Papiere bei ca. 220°C und einem Druck von 190 bar zusammen gepresst. Der gesamte Presszyklus dauert ca. 50 Minuten (Aufwärmen, Pressen, Abkühlung). Das daraus entstehende Laminat nennt man HPL ("High Pressure Laminate"). Hohe Qualität und Haltbarkeit zeichnen diese Platte aus. Ein Nachteil dieses Verfahrens ist jedoch die Begrenzung des Formates.
Um jedoch größere Formate herstellen zu können, hat man ein neues Vertigungsverfahren entwickelt, bei dessen Herstellung harzgetränkte Papiere von einer Rolle abgerollt und kontiunierlich dabei durch die Presse geführt und verpresst wird. Das entstehende Laminat nennt man CPL ("Continuous Pressure Laminate"). Nachteil dieses Herstellungsverfahren ist die Verpressung bei einem Druck von <30 bar und ca. 90°C. Daher verfügen CPL-Laminate nicht über die hohe Qualität und Haltbarkeit gegenüber HPL-Laminate, allerdings ist CPL günstiger in der Herstellung (und damit auch im Verkauf).

Compact-/ Exterior Platten

Compactplatten für die InnenanwendungFunderMAX Compactplatten sind Hochdruckschichtstoffplatten für den Innenbereich. Hergestellt nach EN 438-4 Typ CGS ist diese Platte besonders für den hochbeanspruchten Anwendungsbereich wie z. B. Büromöbel, Wandschutz, Nassräume,... ) geeignet
FUNDERMAX Compact

Exterior für die Aussenanwendung

Die FunderMAX Exteriorplatte ist ein hochwertiges Bauprodukt, die als großformatige Platte speziell für dauerhafte Balkon- und Fassadenbekleidungen verwendet wird.
FunderMax Exterior

Naturholzplatten
1-Schicht und 3-Schicht Massivholzplatten

Dieser Werkstoff findet vorzugsweise Anwendung im Wohnbereich, wenn Natürlichkeit und Behaglichkeit der zu verwendeten Materialien gewünscht werden.
Massivholzplatten bestehen aus einzelnen Lamellen, unweltfreundlich verleimt zu ein- oder dreischichtigen Platten. Holzauswahl, Lamellenbreiten, verschiedenste Plattenstärken machen dieses Plattenmaterial zu einem innovativen Holzwerkstoff in den verschiedensten Bereichen.

Vorzugsweiser Anwendungsbereich dieser Möbelplatten ist der gehobene Möbel- und Innenausbau. Spezielle dreischicht Platten, witterungsbeständig verleimt, bieten weiters interessante und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Außenbereich. (z.B. Garagentore, etc.)

Tischler- bzw. Paneelplatten

Diese Platte findet vorwiegend dort Verwendung, wo geringes Gewicht und gutes Stehvermögen gefragt ist. Durch Weiterveredelung, sprich Überfurnieren, dient sie als Basisplatte für qualitativ hochwertige Möbel.
Tischlerplatten (3- und 5-Schichtplatten), auch Paneelplatten bezeichnet, bestehen zumindest aus drei miteinander verleimten Brettlagen zumeist aus Nadelholz, wobei die Holzfasern der benachbarten Lagen unter einem Winkel fon 90° zueinander verlaufen

MDF (Medium Density Fibreboard)

MDF-Platten werden hauptsächlich bis zu 90 % aus Rohstoffen der Sägeindustrie gewonnen, deren Rohstoff vorwiegend aus Hackschnitzel bzw. aus Waldrundholz heimischer Wälder gewonnen wird.
Die Platten eigenen sich hervorragend als Trägermaterial für Laminat- Kork oder Furnierböden sowie für Fußbodenleisten oder Formingteile, Paneele, Dekorplatten  sowie für Möbelrückwände im Möbelbau, bei deren Gestaltung Vielseitigkeit oder spezielle Oberflächen gewünscht werden.

Stärke:
3,2 - 40 mm

Aufbau:
feinfasriger, homogener, hochverdichteter Plattenkern gleichmäßige Oberfläche mit hoher Deckschichtrohdichte

Herstellungsverfahren:
MDF werden im Trockenverfahren hergestellt, bei deren Herstellung modernste Fertigungsanlagen zum Einsatz kommen.

Formate:
Standarformat:          2800 x 2070 mm
maximale Länge:       5600 x 2070 mm  (möglich)

MultiFunktionsPlatte (MFP)

Diese neuen multifunktionalen, feuchtebeständigen Holzwerkstoffe der Emissionsklasse E 1 von wodego zeichnen sich durch ihre hohen Festigkeitswerte in Längs- und Querrichtung sowie die hohe Feuchtebeständigkeit aus. Dafür sorgen durchgängig lange, schlanke Späne, die in den Deck- und Mittelschichten dieses Holzwerkstoffs regellos gestreut und mit hochwertigen melaminverstärkten Harnstoffharzen verleimt sind. Die echte Alternative zu OSB!

Anwendungsgebiete
Aufgrund ihrer Homogenität sowie der exzellenten Materialeigenschaften sind MFP Platten bauaufsichtlich zugelassen und können problemlos mit allen handelsüblichen Holzbearbeitungsmaschinen bearbeitet werden. Das macht sie insbesondere für Innenausbauer und Schreiner, aber auch für den Heimwerker interessant.

  • Konstruktiver Holzbau
  • Fußbodenaufbau — Trockenestriche
  • Wandverkleidungen
  • Verpackungen
  • Holzrahmenbau
  • Möbelbau
  • Laden- und Messebau
  • Dekorativer Innenausbau

Öffnungszeiten

Unser Büro und unser Schauraum sind an folgenden Tagen für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag:
7:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:30 Uhr
Zuschnitte nur bis 16:30 Uhr möglich.

Samstags: 8:30 - 11:30 Uhr

Kontor-Holzhandels-Ges.m.b.H.
Aderstraße 56
4850 Timelkam
Oberösterreich

Tel.: +43 (0)7672 95152
Fax: +43 (0)7672 95152-4
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kontor-holz.at