kontor produkte pixabay

Gartenholz

Bangkirai Terrassenholz

Bangkirai ist eine Holzart, die vorüberwiegend aus Indonesien und Malaysia stammt. Seine hohe Rohdichte (Gewicht ca. 1000 kg/m³) und Dauerhaftigkeitsklasse 1-2 garantieren eine lange Lebensdauer von ca. 20 bis 30 Jahren.
Charakteristisch für Bangkirai ist seine rötlich-braune Farbvarianz, kleine Wuchsfehler, etwas Splintanteil an den seitlichen Kanten sowie Wurmlöcher (sog. Pinholes-Durchmesser ca. 1 - 1,5 mm), die durch Insekten im lebenden Bau verursacht werden.

Zu beachten ist, dass durch die Inhaltsstoffe/Gerbsäure ein sog. Ausbluten in der ersten Bewitterungsphase auftritt und somit hochwertige, schützenwerte Bauteile durch geeignete Entwässerungssysteme geschützt werden sollten, da es ansonsten zu Fleckenbildung an diesen Teilen kommen kann.
Weitere Merkmale sind geringe Harzblasenbildung, wenig splitternd, leicht feinrissig sowie hohe Rutschfestigkeit selbst bei Nässe und lange Lebensdauer ohne jegliche chemische Behandlung.

Terrassendiele Bangkirai

Dimensionen: ca. 25 x 145 mm, Längen: Auf Anfrage

Anwendungsbereiche:

  • Anwendungen im Außenbereich
  • Terassen
  • Gartenwege
  • Umrandungen bei Schwimmbädern

Qualität:

  • Im Prinzip fehlerfreies rotbraunes Gartenholz
  • 4-seitig gehobelt
  • 1seitig geriffelt
  • 1-seitig Antislip

Unterkonstruktion Bangkirai

Dimension: ca. 45 x 70 mm, Längen: Auf Anfrage

Verarbeitungshinweise Bangkirai
Wie bei allen Hölzern im Außenbereich vergraut auch dieses, eine silberfärbige Patina zeichnet sich ab. Es handelt sich hierbei um eine optische Änderung des Äußeren, die Langlebigkeit wird dadurch nicht beeinträchtigt.
Bei der Verabeitung sollten unbedingt die Unterkonstruktionsabstände beachtet werden:

Dielenstärke Unterkonstruktionsabstände
ca. 25 mm ca. 50 - 60 cm
ca. 45 mm ca. 90 - 100 cm

Sibirische Lärche

Die sibirische Lärche ist ein Nadelholz der Dauerhaftigkeitsklasse III, das heißt es ist mäßig dauerhaft für den Außenbereich.

Besondere Vorzüge der sibirischen Lärche:

  • Hohe Langlebigkeit
  • Feinjähriges Holz
  • Kleinastigkeit
  • Wenig Splintanteil
  • Hohe Rohdichte
  • Strapazierfähig
  • keine chemische Behandlung notwendig
  • Verschiedenste Oberflächenprofile sind erhältlich (glatt, geriffelt oder bombiert)

Thermoholz

Holz, welches durch thermisches Verfahren (Temperatur von ca. 170 bis 230 ° C) ohne Zusatz von Hilfsstoffen seine ursprüngliche Zelleigenschaft verändert. Die Farbgebung des Holzes ändert sich durch die thermische Behandlung.

Maßgebend unter dem Einfluß der Hitze und Feuchtigkeit ist die Veränderung im Zellaufbau, was folgende Eigenschaften hervorbringt:

  • Verringerung von Wasseraufnahme
  • Erreichen eines weitgehenden gleichbleibenden Farbtones
  • Pilzen werden die Wachstumsbedingungen entzogen
  • Bessere Dauerhaftigkeit des Holzes
  • Formstabilität

Erwähnenswert ist noch, dass Aufgrund der thermischen Behandlung das Holz an Feuchtigkeit verliert und spröde wird, d.h. es ist nicht als Konstruktionsholz geeignet!

Anwendungsgebiete Thermoholz
Grundsätzlich kann Thermoholz überall Anwendung finden, wenn Eigenschaften wie Dauerhaftigkeit, Dimensionsstabiliät sowie optische Farbgebung eine wesentliche Rolle spielen (ausgenommen der Einsatz im statischen Bereich).

Anwendung im Außenbereich:

  • Schwimmbadumrandungen
  • Terassenböden
  • Holzfliesen
  • etc.

Öffnungszeiten

Unser Büro und unser Schauraum sind an folgenden Tagen für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag:
7:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:30 Uhr
Zuschnitte nur bis 16:30 Uhr möglich.

Samstags: 8:30 - 11:30 Uhr

Kontor-Holzhandels-Ges.m.b.H.
Aderstraße 56
4850 Timelkam
Oberösterreich

Tel.: +43 (0)7672 95152
Fax: +43 (0)7672 95152-4
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kontor-holz.at